--- BAST ---


Gut gerüstet in den Tag...

Bast entwirft unschlagbares Rüstzeug für stilechte Traveller und mutige Großstädter. Die Kleidung ist jeden Tag, von unterschiedlichen Individuen, zu unterschiedlichen Anlässen und in vielen Kombinationen tragbar.

...mit dem Wickelrock

Der Hit aus der BAST-Kollektion ist ein unkomplizierter Wickelrock. Im Prinzip ein Sarong, jedoch in der Form ein ausgestellter Rock, der hüftig getragen wird und sowohl in der Länge, als auch in der Weite variabel ist. Keine Sorge um die Größe, dieser Rock passt quasi immer. 

Der Rock wird um den Körper gewickelt, mit einem Gürtel festgebunden, der Bund nach unten umgeschlagen und schon trägt man einen bequemen Rock. Im BAST-Rock fühlt man sich nicht overdressed aber dennoch angezogen. Der Rock eignet sich auch um ihn über einer Hose zu tragen und macht auch dabei eine sehr gute Figur.

Unscharfe Waffen auf scharfen Kleidern

Mit Waffen auf dem Rock "gut gerüstet". Für Magdalena Bast ist die Idee, Waffen aufzusticken durchaus mit Ironie verknüpft. Da der Handel mit Waffen weltweit eine lukrative Geldquelle ist, warum nicht mit unscharfen Waffen auf scharfen Kleidern handeln?

Waffen demonstrieren Stärke und sind für die Designerin ein guter Kontrast zu einem femininen Kleidungsstück wie dem Rock. Eine Waffe als Applikation bringt außerdem zum Ausdruck was Kleidung für uns heute bedeutet: sie schützt und demonstriert anderen die Zugehörigkeit zur Peergroup, Kleidung provoziert manchmal. Der Gegensatz der Brutalität der Waffe abgebildet durch die filligrane, zeichnerische Sticktechnik, die anmutig wirkt erzeugt Spannung. In diesem Sinn setzt BAST das heute so populäre modische Thema Military ganz individuell um. Peace.

Die Designerin

Die Designerin Magdalena Bast ist 1975 in München geboren. Nach dem Abschluss ihrer Schneiderlehre in München war sie auf der staatlichen Modeschule Stuttgart, wo sie eine Ausbildung zur Entwurfsdirektrice abgeschlossen hat. Seit Oktober 2004 entwickelt Magdalena Bast ihre Kleidungsstücke als Mitglied eines freien Gemeinschaftsateliers im Münchener Westend.