--- Rosentreter / CAP CAP ---


Einzelanfertigungen

Der Weg ist das Ziel – was sonst immer ein bisschen kryptisch in Zusammenhängen benutzt wird, wo keine bessere Ausrede parat ist, trifft im Falle von Sandra Jahns Firma Rosentreter sehr konkret und wörtlich zu: Das 2003 gegründete Modelabel produziert vorwiegend in Einzelanfertigung Kleidung, die unterwegs ist, die getragen und gebraucht wird. Die Schwerpunkte liegen auf Anzügen, Kostümen, Hosen und Hemden.

Die Geschichte der CAP CAP Mützen

Dazu gibt es mittlerweile eine zweite Mützenkollektion unter dem Namen CAP CAP. Optisch eine Reminiszenz an einen Reiterhelm, der aber wirklich die Ohren warm hält und hat darüber hinaus nützliche Details integriert. Überhaupt ist dieses Verbinden von Funktionalität und unaufdringlich-ausgefallenem Design die Stärke der Designerin Sandra Jahn: Sie arbeitet regelmäßig für Auftraggeber, denen es gleichzeitig auf Zweckmäßigkeit und das gewisse Etwas ankommt, die ein einheitliches Erscheinungsbild mit modischer Aussage suchen. Auf ihrer Kundenliste stehen Köche, Tänzer , DJs und Unternehmen für die sie beispielsweise Projekte für verschiedene Werbe-, Gastro- und Veranstaltungsfirmen anfertigt. Ganz wichtig ist für Sandra Jahn, dass die Produkte die Persönlichkeit der Kunden unterstreichen und ihr Lebensgefühl heben.

Hauptsache warm

Alle CAP CAP Fotos: Ghris Gonz

200 Jahre zuvor

Im November 2002 fanden zwei junge Schneiderinnen aus Sachsen einen Kappenschnitt auf dem Dachboden eines 1824 erbauten Bauernhofs im Erzgebirge. Die Besitzer waren vor langer Zeit ausgewandert. Die beiden Schneiderinnen nahmen des Schnitt zum Vorbild, veränderten ihn liebevoll und setzten ihn mit aktuellen Materialien in eine originelle Mützenkollektion um. Inspiriert von dem fast 200 Jahre alten Stück Papier enstehen neue und aussergewöhnliche Kreationen, die man gleich hier im CIMoNo Designer-Shop kaufen kann.